MAECENATA

efc-logo

istr-startseite

ACTUELLES

  • 2. Mai 2016: A European Union without the United Kingdom? Possible consequences of “Brexit“

    logo der europawoche 2016In June citizens of the United Kingdom will decide whether to remain in the European Union or leave. If the result of the referendum were to leave (“Brexit”), this would be an unprecedented event of European dis-integration. You are cordially invited to discuss possible economic, political and geostrategic consequences with us at an exciting event within the framework of Berliner Europawoche 2016.
    >> Invitation (PDF)
    >> Berliner Europawoche

  • Presseinformation: Maecenata Stiftung gründet TOCQUEVILLE FORUM

    Zum 1. Mai 2016 startet die Maecenata Stiftung ein neues Programm. Neben die Programme Maecenata Institut, Transnational Giving und Europa Bottom-Up tritt künftig das Tocqueville Forum als eigenständiger und zugleich integrierter Arbeitsbereich. Es versteht sich als praxisorientierter Vernetzungsort und will einen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der Zivilgesellschaft leisten.
    >> zur Presseinformation (PDF)
    >> zum Hintergrundpapier (PDF)

  • 25. April 2016: Podiumsdiskussion 'Lebenssinn und Erbe' im Rahmen der Berliner Stiftungswoche 2016

    Logo StiftungswocheMit einer Podiumsdiskussion zum Thema 'Lebenssinn und Erbe Eigentum, Gemeinwohl und Weitergabe als Lebenskunst' beteiligte sich die Maecenata Stiftung an der Berliner Stiftungswoche 2016 zum Schwerpunktthema 'Von der Würde des Menschen'.
    >> zur Einladung (PDF)
    >> zur Berliner Stiftungswoche

  • Jahresbericht 2015 erschienen

    JB 2015Der Jahresbericht 2015 der Maecenata Stiftung ist erschienen. Auf rund 90 Seiten werden sämtliche Stiftungsaktivitäten, Programme und Projekte sowie weitere Entwicklungen im vergangenen Jahr dargestellt.
    >> zum Download (PDF)

  • Europa Bottom-Up Nr. 13

    By Rupert Graf Strachwitz

    No Brexit. Why Britain Belongs in the European Union 

    >> Download (PDF)

  • Presseinformation: Mark Zuckerberg spendet 45 Milliarden Dollar – Ein Kommentar

    Mark Zuckerberg, Chef von Facebook, kündigte an, gemeinsam mit seiner Frau Priscilla Chan 99% seiner Facebook-Aktien im Wert von rund 45 Milliarden Dollar zu spenden. Verteilt über mehrere Jahre fließen sie in die neu gegründete Stiftung 'Chan Zuckerberg Initiative' ein. Bildung, der Kampf gegen Krankheiten und „Menschen zu verbinden“ sind die Ziele. Warum ist das für uns interessant?
    >> zur Presseinformation (PDF)    
    >> zum Interview mit Rupert Graf Strachwitz zum Thema (RBB Kulturradio)

  • Maecenata Stiftung beteiligt sich am #GivingTuesday 2015

    givingtuesday germany-2015 heartIm Rahmen eines Tags der offenen Tür am #GivingTuesday, 1. Dezember 2015, informiert die Maecenata Stiftung über Möglichkeiten und Grenzen transnationalen Spendens.
    >> zur Einladung (PDF)

  • Vortrag "Ich stifte meiner Vaterstadt..." von Rupert Graf Strachwitz im Rahmen des Lübecker Stadtdiskurses

    Der von Rupert Graf Strachwitz im Rahmen des Lübecker Stadtdiskurses am 14. Oktober 2015 gehaltene Vortrag "Ich stifte meiner Vaterstadt..." ist ab sofort online verfügbar.
    >> Download (PDF)

  • Bericht: Podiumsdiskussion 'Bürger als Agenda-Setter – Zivilgesellschaft in den Medien'

    Der Bericht über die am 15. April 2015 von der Maecenata Stiftung gemeinsam mit dem Tagesspiegel veranstaltete Podiumsdiskussion 'Bürger als Agenda-Setter – Zivilgesellschaft in den Medien' (im Rahmen der Berliner Stiftungswoche) ist in der aktuellen Ausgabe der npoR – Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen (Heft 3/2015) erschienen.
    >> zum Bericht (PDF)

    >> zur Zeitschrift npoR

  • Europa Bottom-Up Nr. 12

    By Udo Steinbach, Rupert Graf Strachwitz, Piero Antonio Rumignani (Eds.)

    Europe and the Mediterranean. Talking, Learning, Working, and Living Together 2

    >> Download (PDF)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 10. Mai 2016: Podiumsdiskussion zu Zivilgesellschaft und Geflüchteten im Roten Rathaus

    Im Rahmen der Veranstaltung werden die wesentlichen Ergebnisse der Studie „Zivilgesellschaftliche Akteure und die Betreuung geflüchteter Menschen in deutschen Kommunen“, die das Maecenata Institut gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (DIFU), Berlin, von Januar bis März 2016 durchgeführt hat, vorgestellt und mit zivilgesellschaftlichen Akteuren diskutiert.
    >> zur Einladung (PDF)

    mehr Informationen
  • MAECENATA NOTIZEN I/2016 und ZIVILGESELLSCHAFT INFO I/2016

    Unsere beiden neuen Newsletter sind erschienen!
    >> Maecenata Notizen I/2016
    >> Zivilgesellschaft Info I/2016

    mehr Informationen
  • Presseinformation: Studie zu Zivilgesellschaft und Geflüchteten veröffentlicht

    Die Ergebnisse der Studie "Zivilgesellschaftliche Akteure und die Betreuung geflüchteter Menschen in deutschen Kommunen", durchgeführt vom Maecenata Institut in enger Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (DIFU), liegen vor. Maßgeblich gefördert wurde die Begleitforschung vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend. 
    >> zur Presseinformation (PDF)

    mehr Informationen
  • Opusculum 92

    Neues Opusculum (Nr. 92) von Rudolf Speth und Elke Becker über zivilgesellschaftliche Akteure und die Betreuung geflüchteter Menschen in deutschen Kommunen.

    >> hier erhältlich

    mehr Informationen
  • Observatorium 08

    Neues Observatorium (Ausgabe 08/2016) von Elke Becker, Rudolf Speth und Rupert Graf Strachwitz über Zivilgesellschaft als Lotsen in die Gesellschaft (Policy Paper zur Studie "Zivilgesellschaftliche Akteure und die Betreuung geflüchteter Menschen in deutschen Kommunen").

    >> hier erhältlich

    mehr Informationen
  • INTENSIVSEMINARE 2016

    Auch im Jahr 2016 veranstaltet das Maecenata Institut wieder Intensivseminare zu den Themen Zivilgesellschaft und Stiftungswesen. Die ganztägigen Seminare werden von Dr. Rupert Graf Strachwitz geleitet und finden in kleiner Runde in Berlin statt. Erstmals werden auch Sonderseminare zu individuellen Themen und Zeiten angeboten. Alle Informationen finden Sie >> hier (PDF).

    mehr Informationen
  • Opusculum 91

    Neues Opusculum (Nr. 91) von Franziska Götz über den Einsatz von ehrenamtlichen Mitarbeitern in deutschen Museen.

    >> hier erhältlich

    mehr Informationen
  • Opusculum 90

    Neues Opusculum (Nr. 90) von Claudia Eller zur Gründung der Stiftungsuniversität Frankfurt am Main.

    >> hier erhältlich

    mehr Informationen
  • Beitrag von Dr. Rupert Graf Strachwitz in Politik & Kultur

    In seinem Beitrag in Politik & Kultur (Ausgabe März/April 2016), Zeitung des Deutschen Kulturrats, fragt Dr. Rupert Graf Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts: Ist politische Mitgestaltung gemeinnützig?
    >> zum Beitrag auf S. 8 (PDF)

    mehr Informationen
  • Opusculum 89

    Neues Opusculum (Nr. 89) von Luise Burkhardt über Ehrenamt im Rentenalter.

    >> hier erhältlich

    mehr Informationen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Presseinformation: Stiften und Spenden ist nicht gleich Geldwäsche!

    Im Zusammenhang mit den „Panama Papers“ ist unter anderem bekannt geworden, dass internationale Nonprofit-Organisationen für schmutzige Geschäfte missbraucht worden sind. Obwohl dies ohne deren Wissen geschehen ist, werden dadurch wieder einmal Stiftungen und andere Akteure der Zivilgesellschaft pauschal in ein schlechtes Licht gerückt. Eine Stellungnahme.
    >> zur Presseinformation (PDF)

  • Aktuelle TGE-Broschüre 2016

    Die aktuelle Kurzdarstellung von Transnational Giving Europe finden Sie >> hier (PDF)

  • Transnational Giving News erschienen

    Aktuelle Entwicklungen im Programm Transnational Giving skizziert der aktuelle Newsletter (2/2016), der online verfügbar ist.
    >> zum Download (PDF)

  • DZI verweist bei grenzüberschreitenden Spenden auf Maecenata Stiftung

    Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), bekannt durch die Vergabe des DZI-Spenden-Siegels, weist in seinem Spendenmagazin 2015 auf die wachsende Bedeutung von internationalen Spendens hin und hebt in diesem Kontext die erfolgreiche Arbeit des Netzwerks Transnational Giving Europe (TGE) hervor.
    >> weitere Informationen

  • Transnational Giving Europe: neue Website & neuer Netzwerkpartner

    Zum Jahresbeginn präsentiert das europäische Stiftungsnetzwerk Transnational Giving Europe (TGE) seine neue Website. In übersichtlicher Darstellung sind hier sämtliche Länderprofile, Netzwerkpartner und geförderte Organisationen zu finden. Die Erweiterung des Netzwerks schreitet voran: Neben 17 weiteren Ländern ist nun auch Kroatien vertreten. Für das Jahr 2015 ist im Rückblick bereits jetzt eine positive Spendenentwicklung abzusehen. 
    >> zur Website

  • Guest blog on 'International Giving' by Rupert Graf Strachwitz

    The guest blog "International Giving" (Global Philanthropic, 7 January 2016) by Rupert Graf Strachwitz, Director of the Maecenata Foundation, is now available >> here

  • Spenden vor dem Jahreswechsel 2015/2016

    Sie möchten noch im Jahr 2015 eine Spende für eine im Rahmen unseres Transnational Giving Programms geförderte Organisation tätigen? Gerne geben wir Ihnen zu den Möglichkeiten persönlich Auskunft. Für den Fall, dass Sie uns in diesem Jahr nicht mehr erreichen sollten, finden Sie alle Informationen in diesem >> Infoblatt (PDF) oder unter www.maecenata.eu/spenden.
    FROHE WEIHNACHTEN und einen guten Start ins Jahr 2016 wünscht Ihnen Ihr Team von Transnational Giving!

  • Beitrag von Christian Schreier im Stiftungsmagazin der BW-Bank

    In seinem Beitrag "Einfach spenden über Ländergrenzen hinweg" im Stiftungsmagazin der Baden-Württembergischen Bank (Ausgabe II/2015) erläutert Christian Schreier die Funktionen des Stiftungsnetzwerks Transnational Giving Europe (TGE).
    >> zum Beitrag auf S. 9f.

  • Wem gebe ich meine Spende? Überlegungen zu einer Vertrauenskultur

    In seinem Beitrag für das Spendenmagazin 2015, herausgegeben anlässlich des #GivingTuesday vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen, beschäftigt sich Dr. Rupert Graf Strachwitz mit zivilgesellschaftlicher Transparenz.
    >> zum Beitrag auf S. 22ff.

  • Beitrag von Christian Schreier in Politik & Kultur

    In seinem Beitrag für Politik & Kultur (Ausgabe November/Dezember 2015), Zeitung des Deutschen Kulturrats, fragt Christian Schreier, Programmleiter von Transnational Giving: Ins Ausland spenden – eine gute Idee?!
    >> zum Beitrag auf S. 8 (PDF)

  • 1
  • 2
  • 3
Free business joomla templates