MAECENATA

efc-logo

istr-startseite

ACTUELLES

  • 20. – 21. Oktober 2016: "Europe Bottom-Up: Civil Society as a Part of Political Culture?" – Tagung in Breslau

    Welchen Beitrag kann Zivilgesellschaft zur Lösung der großen Herausforderungen in Europa und zur Zukunft der europäischen Idee leisten? Dies ist die Leitfrage der Tagung "Europe Bottom-Up: Civil Society as a Part of Political Culture?", die die Maecenata Stiftung gemeinsam mit u.a. dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und Das Progressive Zentrum (DPZ) am 20. und 21. Oktober 2016 im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt in Breslau ausrichtet. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit zum Austausch mit Akteuren sowie Expertinnen und Experten der Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik aus Polen, Deutschland und weiteren europäischen Ländern.
    >> weitere Informationen

  • Bücher zur Zukunft Europas – Sammelrezension von Rupert Graf Strachwitz

    Rupert Graf Strachwitz hat für den TAGESSPIEGEL (1. September 2016) eine Sammelrezension zu fünf Büchern verfasst, die sich mit der Zukunft Europas beschäftigen.
    >> zum Artikel

  • DIE MAECENATA STIFTUNG ZIEHT UM!

    Nach langem Suchen ist es uns gelungen, ein neues Quartier zu finden. Ab 1. September 2016 werden alle Aktivitäten von Maecenata in Berlin in der Rungestraße 17, 10179 Berlin-Mitte zu finden sein. Dies sind: das Hauptstadtbüro der Stiftung, das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft, das Programm Transnational Giving, das Programm Europa Bottom-Up, das Tocqueville Forum und die Maecenata Bibliothek.
    >> zur Meldung (PDF)

  • A Few Random Thoughts on Brexit and Europe

    A Few Random Thoughts on Brexit and Europe by Rupert Graf Strachwitz.
    >> Download (PDF)

  • Presseinformation: NGO gelten nicht mehr als besonders anfällig für Missbrauch

    Die Financial Action Task Force (FATF) hat auf ihrer Vollversammlung in Süd-Korea eine Änderung ihrer Empfehlungen beschlossen. Geändert wurde unter anderem Empfehlung (Recommendation) Nr. 8. Zivilgesellschaftliche Organisationen (NGO / NPO) gelten demnach nicht mehr wie bisher als besonders anfällig für Missbrauch durch Terroristen und Geldwäscher.
    >> zur Presseinformation (PDF)

  • Hinweise für die Suche nach Förderern für ein Projekt

    Immer wieder werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Maecenata Stiftung gefragt, ob sie bei der Suche nach Stiftungen zur Förderung eines Projekts behilflich sein können. Alle wichtigen Hinweise zu diesem Thema finden sich nun zusammengefasst
    >> hier (PDF)

  • Stellungnahme: Das BREXIT-Desaster

    Wir sind schockiert! Über 48 % der Britinnen und Briten, die an dem Referendum teilgenommen haben, sind für den Verbleib ihres Landes in der EU. Genützt hat das nichts, auch nicht, dass es in Schottland 65 % waren. Im Vereinigten Königreich hat die Mehrheit für BREXIT votiert.
    >> zur Stellungnahme (PDF)

  • Europa Bottom-Up Nr. 14

    Von Wolfgang Thierse
    "Mehr kulturelles Selbstbewusstsein wagen!"

    >> Download (PDF)

  • Presseinformation: Maecenata Stiftung gründet TOCQUEVILLE FORUM

    Zum 1. Mai 2016 startet die Maecenata Stiftung ein neues Programm. Neben die Programme Maecenata Institut, Transnational Giving und Europa Bottom-Up tritt künftig das Tocqueville Forum als eigenständiger und zugleich integrierter Arbeitsbereich. Es versteht sich als praxisorientierter Vernetzungsort und will einen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der Zivilgesellschaft leisten.
    >> zur Presseinformation (PDF)
    >> zum Hintergrundpapier (PDF)

  • A European Union without the United Kingdom? Possible consequences of “Brexit“

    logo der europawoche 2016In June citizens of the United Kingdom will decide whether to remain in the European Union or leave. If the result of the referendum were to leave (“Brexit”), this would be an unprecedented event of European dis-integration. We discussed possible economic, political and geostrategic consequences at an exciting event within the framework of Berliner Europawoche 2016.
    >> Report (in German)
    >> Invitation (PDF)
    >> Berliner Europawoche 
    >> Publication "No Brexit" (PDF)  

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • MAECENATA NOTIZEN II/2016 und ZIVILGESELLSCHAFT INFO II/2016

    Die neuesten Ausgaben unserer beiden Newsletter sind erschienen!
    >> Maecenata Notizen II/2016

    >> Zivilgesellschaft Info II/2016

    mehr Informationen
  • 17. Oktober 2016: Intensivseminar Zivilgesellschaft

    Was ist Zivilgesellschaft? Seit Beginn der Flüchtlingskrise vor einem Jahr ist sie plötzlich in aller Munde. Ohne Zivilgesellschaft, so sagen auch die Medien, wäre Frau Merkels „Wir schaffen das!“ ins Leere gegangen. Aber was steckt dahinter? Wer gehört dazu? Wer nicht? Was kann sie? Was kann sie nicht? Was ist ihre Aufgabe in einer modernen Gesellschaft? Diese und weitere Fragen beantwortet die Maecenata Stiftung in einem eintägigen Intensivseminar. Das Seminar vermittelt einen fundierten Einblick in Theorie und Praxis der Zivilgesellschaft. Themen sind u.a. Daten und Fakten, das Verhältnis zwischen Zivilgesellschaft, Staat und Markt, Funktionen und Ziele, Eigensinn und Wirkung, der zivilgesellschaftliche Mehrwert sowie der Blick auf die Zivilgesellschaft weltweit.
    >> weitere Informationen

    mehr Informationen
  • Beitrag von Markus Edlefsen in den BBE Europa-Nachrichten

    In seinem Beitrag in den BBE Europa-Nachrichten mit dem Schwerpunkt 'Voluntourismus' (Nr. 8 vom 18. August 2016) skizziert Markus Edlefsen, Mitarbeiter des Maecenata Instituts, Qualitätsmerkmale im Volunteer-Tourismus. 
    >> zum Beitrag (PDF)

    mehr Informationen
  • Beitrag von Dr. Rupert Graf Strachwitz im BBE-Newsletter

    Das Verhältnis von Erinnerungspolitik und Engagementpolitik ist Thema eines Gastbeitrages von Dr. Rupert Graf Strachwitz im BBE-Newsletter 16/2016 (11. August 2016). 
    >> zum Beitrag (PDF)

    mehr Informationen
  • Beitrag von Dr. Eckhard Priller und Dr. Mareike Alscher im BBE-Newsletter

    Die Nominierung im März 2015 der Genossenschaftsidee als deutscher Beitrag für das immaterielle Kulturerbe der Menschheit ist der Gegenstand des Gastbeitrages von Dr. sc. Eckhard Priller und Dr. Mareike Alscher im BBE-Newsletter 16/2016 (11. August 2016). 
    >> zum Beitrag (PDF)

    mehr Informationen
  • Opusculum 93

    Neues Opusculum (Nr. 93) von Andrea Wenger über Kulturstiftungen im Wandel.

    >> hier erhältlich

    mehr Informationen
  • Wie politisch darf Gemeinnützigkeit sein?

    Der Bericht von Christian Schreier über das Fachgespräch der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen am 6. Juni 2016 im Deutschen Bundestag ist erschienen und online verfügbar.
    >> zum Bericht

    mehr Informationen
  • Article on Churches and Civil Society by Rupert Graf Strachwitz and Sarah Albrecht

    The article "Being devout means being political: Churches become civil society through the refugee crisis" (Alliance Magazine / Blog 1 June 2016) by Rupert Graf Strachwitz and Sarah Albrecht is now available >> here.

    mehr Informationen
  • Beitrag von Dr. Rupert Graf Strachwitz im BBE-Newsletter

    In seinem Beitrag im BBE-Newsletter 12/2016 (16. Juni 2016) kommentiert Dr. Rupert Graf Strachwitz den Antrag der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag vom 4. Mai 2016 auf Änderung der Abgabenordnung.
    >> zum Beitrag (PDF)

    mehr Informationen
  • Observatorium 09

    Neues Observatorium (Ausgabe 09/2016) von Ruth Simsa und Julia Rothbauer über Beiträge der Zivilgesellschaft zur Bewältigung der Flüchtlingskrise in Österreich.
    >> hier erhältlich

    mehr Informationen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • TGE nun auch in Österreich vertreten

    Das Stiftungsnetzwerk Transnational Giving Europe (TGE) hat ab sofort eine Partnerorganisation in Österreich. Die Stiftung Philanthropie Österreich ist im Juli 2016 als 19. Mitglied in das Netzwerk aufgenommen worden. Spenden aus und in die Alpenrepublik sind von nun an einfach, sicher und steuerlich absetzbar über das TGE-Netzwerk möglich.

    >> zur Stiftung Philanthropie Österreich
    >> zum TGE-Netzwerk

  • Kommentar zu Auslandsspenden (Gemeinnützigkeitsrecht)

    Die Rechtsanwaltsgesellschaft Winheller (Frankfurt/Main) hat einen Kommentar zu Auslandsspenden (Gemeinnützigkeitsrecht) veröffentlicht. Dort heißt es: "Wer Spenden ins Ausland tätigen will, sollte sich möglichst an eine deutsche gemeinnützige Körperschaft wenden, die in der gewünschten Zielregion aktiv ist, und dieser in Deutschland ansässigen Körperschaft seine Spende zukommen lassen. Der Spender vermeidet so unnötigen und langwierigen Ärger mit seinem Finanzamt." Ebendiesen Zweck erfüllt das Maecenata-Programm Transnational Giving.
    >> zum Kommentar / Winheller
    >> zum Programm Transnational Giving

  • Transnational Giving Europe Annual Report 2015

    The TGE Annual Report 2015 is now available
    >> here.

  • Presseinformation: Stiften und Spenden ist nicht gleich Geldwäsche!

    Im Zusammenhang mit den „Panama Papers“ ist unter anderem bekannt geworden, dass internationale Nonprofit-Organisationen für schmutzige Geschäfte missbraucht worden sind. Obwohl dies ohne deren Wissen geschehen ist, werden dadurch wieder einmal Stiftungen und andere Akteure der Zivilgesellschaft pauschal in ein schlechtes Licht gerückt. Eine Stellungnahme.
    >> zur Presseinformation (PDF)

  • Aktuelle TGE-Broschüre 2016

    Die aktuelle Kurzdarstellung von Transnational Giving Europe finden Sie >> hier (PDF)

  • Transnational Giving News erschienen

    Aktuelle Entwicklungen im Programm Transnational Giving skizziert der aktuelle Newsletter (2/2016), der online verfügbar ist.
    >> zum Download (PDF)

  • DZI verweist bei grenzüberschreitenden Spenden auf Maecenata Stiftung

    Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), bekannt durch die Vergabe des DZI-Spenden-Siegels, weist in seinem Spendenmagazin 2015 auf die wachsende Bedeutung von internationalen Spendens hin und hebt in diesem Kontext die erfolgreiche Arbeit des Netzwerks Transnational Giving Europe (TGE) hervor.
    >> weitere Informationen

  • Transnational Giving Europe: neue Website & neuer Netzwerkpartner

    Zum Jahresbeginn präsentiert das europäische Stiftungsnetzwerk Transnational Giving Europe (TGE) seine neue Website. In übersichtlicher Darstellung sind hier sämtliche Länderprofile, Netzwerkpartner und geförderte Organisationen zu finden. Die Erweiterung des Netzwerks schreitet voran: Neben 17 weiteren Ländern ist nun auch Kroatien vertreten. Für das Jahr 2015 ist im Rückblick bereits jetzt eine positive Spendenentwicklung abzusehen. 
    >> zur Website

  • Guest blog on 'International Giving' by Rupert Graf Strachwitz

    The guest blog "International Giving" (Global Philanthropic, 7 January 2016) by Rupert Graf Strachwitz, Director of the Maecenata Foundation, is now available >> here

  • Spenden vor dem Jahreswechsel 2015/2016

    Sie möchten noch im Jahr 2015 eine Spende für eine im Rahmen unseres Transnational Giving Programms geförderte Organisation tätigen? Gerne geben wir Ihnen zu den Möglichkeiten persönlich Auskunft. Für den Fall, dass Sie uns in diesem Jahr nicht mehr erreichen sollten, finden Sie alle Informationen in diesem >> Infoblatt (PDF) oder unter www.maecenata.eu/spenden.
    FROHE WEIHNACHTEN und einen guten Start ins Jahr 2016 wünscht Ihnen Ihr Team von Transnational Giving!

  • 1
  • 2
  • 3
Free business joomla templates