Aktuelles aus der Stiftung

Hier veröffentlichen wir aktuelle Informationen rund um unsere Projekte, Publikationen und Veranstaltungen.

 

  • Veranstaltungsreihe: Zur Theorie der Zivilgesellschaft

    Veranstaltungsreihe: Zur Theorie der Zivilgesellschaft

    25.01.2021 | Online-Colloqium | Auftaktveranstaltung der Reihe "Zur Theorie der Zivilgesellschaft" mit PD Ansgar Klein. Der Begriff der Zivilgesellschaft wird heute weltweit verwendet. Was er genau beschreibt und wo er theoretisch fundiert ist, bleibt dennoch nicht unstrittig. Das Maecenata Institut hat sich in den letzten Jahren bemüht, eine einheitliche, brauchbare Arbeitsdefinition zu entwickeln. Damit ist jedoch die Debatte um eine Theorie der Zivilgesellschaft in keiner Weise zu einem Abschluß gekommen und sollte es auch nicht...
  • What Space For Philantrophy in Covid-19 Times?

    What Space For Philantrophy in Covid-19 Times?

    25.01.2021 | Our colleagues Dr. Rolf Alter and Timo Unger contributed in the Philantrophy Impact Magazine with an article about effects on Philantrophy due to Covid-1 | Philanthropies must seize the opportunity to evaluate their current strategies in light of the pandemic and take action to develop a resilient and coherent strategy for the future.
  • Reform des Stiftungsrechts – Wissenschaftler richten offenen Brief an Ministerin Lambrecht

    Reform des Stiftungsrechts – Wissenschaftler richten offenen Brief an Ministerin Lambrecht

    In einem offenen Brief (siehe unten) haben 5 im Stiftungswesen erfahrene Wissenschaftler an Bundesjustizministerin Lambrecht appelliert, den im September 2020 vorgelegten Reformentwurf gründlich zu überarbeiten. Der Entwurf war bei Verbänden und Experten auf massive Kritik gestoßen.
  • Bericht und Live-Mitschnitt der Deutsch-Französischen Tage der Philanthropie

    Bericht und Live-Mitschnitt der Deutsch-Französischen Tage der Philanthropie

    Die ASKO Europa-Stiftung, Saarbrücken und die Stiftung Fondation de France, Straßburg, haben gemeinsam „Die Deutsch-Französischen Tage der Philanthropie“ initiiert. Mit dabei waren unser Vorsitzender des Vorstands, Dr. Rupert Graf Strachwitz und Marie-Catherine v. Heereman aus unserem Spendentransferprogramm "Transnational Giving". Die Philanthropie als Pfeiler unserer modernen Gesellschaft geht in Frankreich und Deutschland unterschiedliche Wege. Bieten diese unterschiedlichen Wege und Erfahrungen die Gelegenheit, auf Erfolge in der Entwicklung für das Gemeinwohl zurück zu blicken? Sind diese Erfolge auf das jeweilige Nachbarland übertragbar? Gibt es Synergien und Potenziale einer Zusammenarbeit?
  • Zivilgesellschaft in der Schweiz – die omnipräsente Unbekannte

    Zivilgesellschaft in der Schweiz – die omnipräsente Unbekannte

    Observatorium 48 | 13.01.2021 | Fast alle Mitglieder von Gemeinderäten in der Schweiz präsidieren gleichzeitig einen oder mehrere Vereine. Und zahlreiche CEOs wirken ehrenamtlich in einem Stiftungsrat. Gleichzeitig sind die Existenz und die Rolle der Zivilgesellschaft in der Schweiz den wenigsten bewusst. Darum überrascht es wenig, dass Politik und Wirtschaft empört reagieren oder gar zu Sanktionen greifen, wenn sich zivilgesellschaftliche Akteure aktiv in gesellschaftspolitische Debatten einbringen.
  • The House is in a State. Christian Wolffʼs Oeconomica in the context of public welfare.

    The House is in a State. Christian Wolffʼs Oeconomica in the context of public welfare.

    Maecenata Schriften I Band 19 I Titelbild von: The House is in a State Reihe: Maecenata Schriften, 19 | Antonia Karaisl von Karais | The book focuses on methodology, argument and context of 18th century philosopher Christian Wolff’s last book, the Oeconomica. This work, a rationalist guide to household morality, is discussed in conjunction with Wolff's natural law-based welfare state theory. A case study at a cross-section of philosophy, political science and history, it dissects the ideological conflation of private and public interest in the absolutist state.
  • Europa-Universität Flensburg und Maecenata Stiftung kooperieren

    Europa-Universität Flensburg und Maecenata Stiftung kooperieren

    Berlin | 11.01.2021 | Die Abteilung Dialog der Religionen der Europa-Universität Flensburg (EUF) und das MENA Study Centre der Maecenata Stiftung in Berlin haben eine Kooperation bei der Entwicklung der Wasatia Graduate School for Peace and Conflict Resolution vereinbart. Dass mit der Graduiertenschule und der beabsichtigten Ausbildung dialogfähiger Multiplikatoren ein nachhaltiger zivilgesellschaftlicher Beitrag geleistet wird, hat offenbar auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung erkannt. Es fördert das Projekt in einer Pilotphase mit einem namhaften Betrag.
  • Das Maecenata Institut startet erneut Umfrage: Herausforderungen für Organisationen während der Corona-Pandemie

    Das Maecenata Institut startet erneut Umfrage: Herausforderungen für Organisationen während der Corona-Pandemie

    Berlin | 26.11.2020 | Eine neue Studie des Maecenata Instututes soll den Status Quo von zivilgesellschaftlichen Organisationen auch in der fortlaufenden Corona-Krise erörtern. Wir bitten Sie daher um Teilnahme an und Verbreitung der Umfrage bis zum 21.12.2020.
  • Warum braucht die Zivilgesellschaft neue Rahmenbedingungen? Antworten auf aktuelle Fragen

    Warum braucht die Zivilgesellschaft neue Rahmenbedingungen? Antworten auf aktuelle Fragen

    Observatorium 47 | 07.12.2020 | In der Zivilgesellschaft wird zur Zeit viel über das Jahressteuergesetz 2020 diskutiert, weil anstatt einer eigenen und grundlegen­den Reform des Gemeinnützigkeitsrechts einige für die Vereine und Stiftungen wich­tige Neuerungen dort zu finden sind. Zwar inte­ressieren sich Politik und Medien nach wie vor wenig für diese Themen; doch werden immerhin zunehmend Fragen gestellt. Nachfolgend wird versucht, einige häufiger gestellte Fragen zu beantworten. 
  • Stellungnahme – Parteien gegen Zivilgesellschaft

    Stellungnahme – Parteien gegen Zivilgesellschaft

    Berlin | 04.12.2020 | Parteien gegen Zivilgesellschaft Keine Klarstellung zur politischen Betätigung von gemeinnützigen Organisationen im Jahressteuergesetz Eigentlich bräuchten wir doch in der Krise, die uns nicht nur, aber auch Corona beschert hat, jede gute Idee, jeden Anstoß, jede helfende Hand. Aber unsere Parteien sehen das anders. Sie wollen weiter so tun, als ob sie allein wüßten, was gut für die Bürgerinnen und Bürger ist – oder, wie sie es gern ausdrücken, für die Bevölkerung, die breite Masse, draußen.

Neuerscheinung

Handbuch Zivilgesellschaft
Handbuch Zivilgesellschaft 2020
>>Alle Publikationen