Publikationen

  • Addressing roadblocks to cross-border giving

    Addressing roadblocks to cross-border giving

    Observatorium 51 | 10.05.2021 | Due diligence and compliance is essential, but the wider shift of risk for a very complex regulatory area towards civil society is likely to have a chilling effect on the ability of civil society organisations (CSOs) and intermediaries to process philanthropic funds and cross-border giving. There is a wider need to keep regulatory requirements proportionate and allocate risk in a way that does not deter CSOs and individuals from giving and acting across borders.
  • Die (Re-)Politisierung des Rechts auf Wohnen

    Die (Re-)Politisierung des Rechts auf Wohnen

    Opusculum 151 | 27.04.2021 | Über die Kämpfe von lokalen Mieter*innenbewegungen gegen Gentrifizierung und für bezahlbares Wohnen in Berlin
  • Nach der Pandemie: Analog und / oder digital? Eine Momentaufnahme

    Nach der Pandemie: Analog und / oder digital? Eine Momentaufnahme

    Opusculum 150 | 20.03.2021 | Über die Wichtigkeit des analogen Austauschs, der Zwischenmenschlichkeit und der sich wandelnden Rolle der Zivilgesellschaft angesichts der fortschreitenden Digitalisierung und ihrer starken Präsenz in Zeiten der Pandemie. 
  • Zivilgesellschaft in und nach der Pandemie

    Zivilgesellschaft in und nach der Pandemie

    Opusculum 149 | 30.04.2021 | Bedarfe – Angebote – Potenziale. Aufbauend auf den Ergebnissen der explorativen Maecenata Studie „Ein Rettungsschirm für die Zivilgesellschaft?" im Oktober 2020, liegt nun die Folgestudie vor und bietet Einblicke in das aktuelle Stimmungsbild in der Zivilgesellschaft.
  • Vorstellung des 4. Atlas der Zivilgesellschaft 2021

    Vorstellung des 4. Atlas der Zivilgesellschaft 2021

    Unter dem Stichwort „Freiheitsrechte unter Druck“ stellen Brot für die Welt und CIVICUS am Donnerstag, 04.05.2021, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr, wichtige Analysen und Ergebnisse des Atlas der Zivilgesellschaft 2021 vor.
  • Neue Vortragsreihe des Bayreuther Instituts für Soziologie und Sozialpolitik

    Neue Vortragsreihe des Bayreuther Instituts für Soziologie und Sozialpolitik

    29. April - 01. Juli 2021 | via Bayreuther Instituts für Soziologie und Sozialpolitik (BISO i.Gr.) | AGORA ist eine Vortragsreihe des Bayreuther Instituts für Soziologie und Sozialpolitik (BISO i.Gr.). Sie richtet sich an alle engagierten Bürgerinnen und Bürger, denen ihr Gemeinwesen am Herzen liegt und die sich für kommunale, regionale, aber auch überregionale Themen und Fragestellungen interessieren, die auf eine Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zielen.
  • Europäisches Solidaritätskorps: Organisationen und Freiwillige können jetzt ihre Projekte einreichen

    Europäisches Solidaritätskorps: Organisationen und Freiwillige können jetzt ihre Projekte einreichen

    15. April 2021 | via Europäische Kommission | Die EU-Kommission hat heute (Donnerstag) die erste Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für das Europäische Solidaritätskorps 2021-2027 veröffentlicht. Das Europäische Solidaritätskorps unterstützt junge Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten – in der gesamten EU und darüber hinaus. 
  • New article in the current issue of Nonprofit Policy Forum: A Patchwork Quilt of Programs

    New article in the current issue of Nonprofit Policy Forum: A Patchwork Quilt of Programs

    February 24, 2021 | Nonprofit Policy Forum (NPF)  | Special Issue on Government and Civil Society in the Era of COVID-19: In the latest issue of NPF, Prof. Dr. Annete Zimmer and Dr. sc. Eckhard Priller have written an article on how the pandemic impacted Germany’s nonprofit sector. 
  • Die Maecenata Stiftung legt ihr Safeguarding-Konzept vor

    Die Maecenata Stiftung legt ihr Safeguarding-Konzept vor

    Observatorium 50 | 08. April 2021 | Marie-Catherine  Heeremann stellt das neue Safeguarding-Konzept der Maecenata Stiftung vor, welches zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gegenüber Mitarbeiter*innen dient. Ein Standard, welcher in Institutionen, Unternehmen und Stiftungen vorhanden sein sollte.
  • Civil Society Europe requests participation in the Agenda setting of the Conference on the Future of Europe

    Civil Society Europe requests participation in the Agenda setting of the Conference on the Future of Europe

    7th of April 2021 | via Civil Society Europe |  Civil Society Europe (CSE) demands the participation of the Civil Society Convention in the Executive Committee of the Conference on the Future of Europe. In doing so, CSE welcomes that business associations and trade unions have been given observer status in the Executive Committee, but criticizes just as clearly that organized civil society is not also involved.