Observatorium

Die 2015 begonnene elektronische Schriftenreihe bietet knappe Analysen, Positionen und Diskurse zu Zivilgesellschaft, Engagement und Philanthropie in den Feldern Policy und Research.

Die Reihe Observatorium ist eine elektronische Schriftenreihe der Maecenata Stiftung. Sie bietet knappe Analysen, Positionen und Diskurse zu Zivilgesellschaft, Engagement und Philanthropie in den Feldern Policy und Research.

Die Reihe besteht seit dem Jahr 2015 und ist durch die ISSN-Nummer 2365-6980 bei der Deutschen Nationalbibliothek registriert. Für die Positionen sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Das Observatorium erscheint in unregelmäßigen Abständen mehrmals im Jahr. Die Veröffentlichung von thematisch passenden, externen Beiträgen ist möglich. Wenden Sie sich dazu an den Herausgeber.
Die Veröffentlichung ist kostenlos. Manuskripte sollen von den Autoren vorformatiert werden (>> Autorenhinweise / >> Guidelines for Authors).

Alle Ausgaben stehen kostenlos als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung und sind durch die Creative Commons (CC BY-NC-ND 3.0 DE) Lizenz urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverbreitung und nicht-kommerzielle Nutzung ist bei Angabe der Quelle gestattet.

Alle bisherigen Ausgaben

  • Towards a convivial economy?

    Towards a convivial economy?

    Observatorium 35 | 19.08.2020 | This report is about the workshop in April 2019 that centered around convivialism, the growth paradigm of our economy and what role civil society is inheriting in the debate.
  • „Wir retten Menschen“

    „Wir retten Menschen“

    Observatorium 34 | 15.08.2019 | Die Seenotrettung im Mittelmeer ist bedroht. Schiffe mit Flüchtlingen an Bord dürfen in Italien kaum mehr anlegen, Flaggenentzug, Strafen und Prozesse drohen. Die Hilfsorganisation SOS MEDITERRANEE beobachtet eine zunehmende Kriminalisierung ihrer Arbeit und fordert die Europäische Union auf, zu handeln.
  • Shrinking Space for Civil Society (SCS)

    Shrinking Space for Civil Society (SCS)

    Observatorium 33 | 19.12.2019 | Eine vitale Zivilgesellschaft ist ein notwendiger Pfeiler einer gerechten und demokratischen Gesellschaft.
  • Adressing Europe´s Issues

    Adressing Europe´s Issues

    Observatorium 32 | 01.06.2019 | Europe, like other regions, individual countries, and the world as a whole, is dealing with a plethora of “wicked problems.”. These problems and diverse societies need systemic solutions, solutions that are supported collaboratively by government, the private sector and civil society (philanthropies and NGOs).
  • Philanthropy.Insight

    Philanthropy.Insight

    Observatorium 31 | 01.05.2019 | Going beyond an impact-driven assessment, a stronger, better defined and more accountable role of philanthropy within civil society may be developed. Funders and foundations as well as experts are invited to gather, align and apply a common framework which enables philanthropy to live up to its full potential. To this end, Philanthropy.Insight offers a pentagon of monitoring criteria as a starting proposition. 
  • Se préoccuper du rétrécissement de l’espace civique en Europe occidentale, une sage précaution

    Se préoccuper du rétrécissement de l’espace civique en Europe occidentale, une sage précaution

    Observatorium 30 | 01.05.2019 | Partout dans le monde, dès le début des années 2000, le phénomène de « rétrécissement » ou de « fermeture » de l’espace de la société civile est identifié et fait l’objet de nombreuses analyses. En Europe, les études se concentrent sur les pays d’Europe Centrale et Orientale ou sur les Balkans occidentaux. Peu d’attention est portée aux évolutions des pratiques dans les démocraties bien établies du continent européen.
  • A Matter of Precaution – Watching the Shrinking Civic Space in Western Europe

    A Matter of Precaution – Watching the Shrinking Civic Space in Western Europe

    Observatorium 29 | 15.04.2019 | The global phenomenon of “closing” or “shrinking” space for civil society has been identified and increasingly analyzed since at least the beginning of the 2000s. In Europe, the focus has been on what has been happening in countries of Central and Eastern Europe or of the Balkans; by contrast, relatively little attention has been paid to developments in the continent’s older, established democracies.
  • 100 Jahre nach Versailles: Europa neu denken

    100 Jahre nach Versailles: Europa neu denken

    Observatorium 28 | 12.02.2019 | Am 18. Januar 1919 begann die Pariser Friedenskonferenz, aus der unter anderen der Friedensvertrag von Versailles mit dem Deutschen Reich hervorging. An der Konferenz war Deutschland nicht beteiligt. Seitdem hat sich in Europa vieles verändert, nicht zuletzt Grenzen und Struktur vieler europäischer Nationen.
  • The Space for Civil Society and Civic Activism in Armenia

    The Space for Civil Society and Civic Activism in Armenia

    Observatorium 27 | 01.10.2018 | Despite the use of the whole ‘’artillery’’ of repression by authorities against the hundreds of thousands of protesters in the streets, the armenian activists resisted and achieved their goals. This served as proof that an intelligent mix of civil society resistance, dialogue, institutional development, capacity building, and proper use of media resources can lead to reclaiming of the shrunk political space. 
  • Disparate Aussichten?! Zur Ungleichverteilung der Karrierechancen von Frauen in Nonprofit-Organisationen

    Disparate Aussichten?! Zur Ungleichverteilung der Karrierechancen von Frauen in Nonprofit-Organisationen

    Observatorium 26 | 01.09.2018 | Eine Bereichsbefragung unter Fundraiserinnen über Geschlechterungleichheit bei Führungspositionen im Dritten Sektor.
Observatorium_Beispielbild