Tagesspiegel: Welche Rolle spielt die Zivilgesellschaft bei der Bekämpfung von Rechtsextremismus?

25.04.2022 | Rupert Graf Strachwitz bei „Wir fragen – sie antworten“

Der Tagesspiegel fragte in seiner Rubrik „Wir fragen – sie antworten“: „Welche Rolle spielt die Zivilgesellschaft bei der Bekämpfung von Rechtsextremismus?“.

Unter anderen wurde die Antwort unseres Vorstands veröffentlicht:

„Manche Bewegungen und Organisationen können mehr tun – und tun es auch. Sie leisten Aufklärungsarbeit, führen Menschen zu anderen Schwerpunkten und Einsichten, vermitteln ihnen andere Ziele und weisen öffentlich auf Defizite und Missstände hin. Das ist ihre legitime Aufgabe in einer offenen Gesellschaft. Diese darf ihnen nicht wie es leider geschieht bestritten werden. Im Gegenteil: Die Erfüllung dieser Wächteraufgabe ist entscheidende Voraussetzung dafür, daß eine demokratische Gesellschaft gegen extremistische Bedrängungen resilient ist. Zivilgesellschaft wird insofern nicht hilfsweise, ergänzend oder unterstützend tätig, wenn es um die Bekämpfung von Extremismus geht, sondern sie ist die entscheidende erfolgversprechende Komponente in diesem Kampf.“

Dr. Rupert Graf Strachwitz

Aktuelle Projekte unseres Maecenata Instituts zur Zivilgesellschaft finden Sie hier: https://www.maecenata.eu/ueber-uns/das-institut/

Morgen findet die Veranstaltung Facing shrinking space – How are you Civil Society? statt.

>> Zur Anmeldung

Für Pressenanfragen kontaktieren sie bitte unsere Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marianne Sievers: mas@maecenata.eu

Rupert Strachwitz

Dr. phil. Rupert Graf Strachwitz

Vorstand der Maecenata Stiftung
Direktor des Maecenata Instituts
rs@maecenata.eu

>> Alle Beiträge von Dr. phil. Rupert Graf Strachwitz