Ralf Südhoff

Ralf Südhoff ist seit Januar 2019 Gründungsdirektor des Centre for Humanitarian Action (CHA). Er leitet das Forschungsprojekt zur humanitären Policy- und Strategiefähigkeit deutscher Akteure. Seine weiteren Schwerpunkte sind die Syrienkrise und die MENA-Region, humanitäre Reform- und Geldpolitik, globale Ernährungssicherheit und der Humanitarian-Development-Peace Nexus.

Vor seiner Tätigkeit beim CHA war Ralf Direktor des Regionalbüros des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP) für die Syrienkrise in Amman (2017-2018). Davor war er fast 10 Jahre lang Direktor des WFP-Büros in Berlin für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein. Außerdem war Ralf Leiter der Abteilung Außenbeziehungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Bonn und Berater von Frau Uschi Eid, Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Als Journalist arbeitete Ralf als Südamerikakorrespondent der Wochenzeitung Die ZEIT in Rio de Janeiro und als verantwortlicher Redakteur der Rubrik Kommentar & Analyse der Financial Times Deutschland. Ralf war 10 Jahre lang Mitglied der Geschäftsleitung von Oxfam Deutschland.

Ralf hat einen Master-Abschluss in International Studies der University of Warwick und einen Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft und Wirtschaft der Universität Hamburg.

Zu seinen letzten Veröffentlichungen zählen ein Kommentar zur Lokalisierung in der Fachzeitschrift welt-sichten, ein Gastbeitrag im Tagespiegel sowie eine Stellungnahme zum jüngsten Vierjahresbericht der Bundesregierung über die deutsche humanitäre Hilfe im Ausland.

Ralf spricht Englisch, Deutsch und Portugiesisch.

Beiträge

  • Where does German Humanitarian Assistance stand? Wo steht die deutsche humanitäre Hilfe?

    Where does German Humanitarian Assistance stand? Wo steht die deutsche humanitäre Hilfe?

    Opusculum 129 | 01.05.2019 | Where does German Humanitarian Assistance stand? Ralf Südhoff and Sonja Hövelmann on the stand of german humanitarian help | Wo steht die deutsche humanitäre Hilfe? Sonja Hövelmann und Ralf Südhoff zum Stand der deutschen humanitären Hilfe.
  • The Role of Civil Society in the Tunisian Transformation Process

    The Role of Civil Society in the Tunisian Transformation Process

    Opusculum 122 | 01.11.2018 | Political transformation scholars identified a new object of research through the course of the so-called “Arab Spring” that began in 2010 -the democratization of Arab countries. In Tunisia it resulted in a dmeocratic system. Simon Rothers investigates the importance and role of civil society during the transformation process in Tunisia
Ralf Südhoff

Ralf Südhoff

International Studies M.A.
Leiter des Centre for Humanitarian Action
ralf.suedhoff@chaberlin.org