Europäische Bürgerinitiativen: Kommission gewährt dritte Fristverlängerung wegen Corona-Pandemie

Organisatoren von Europäischen Bürgerinitiativen bekommen eine weitere Fristverlängerung von drei Monaten. Das hat die Kommission heute (Freitag) beschlossen. Damit sollen die Initiativen, die zurzeit Unterstützungsbekundungen sammeln, bei den Herausforderungen durch die Covid-19-Pandemie unterstützt werden. Denn wegen der aktuellen Lage ist es nahezu unmöglich geworden, die Unterschriften in Papierform zusammenzutragen.

Die Fristverlängerung für die Europäischen Bürgerinitiativen ist bereits die dritte. Schon im Juli 2020 hatte die Kommission eine erste Verlängerung um sechs Monate gewährt. Im Dezember vergangenen Jahres gab es dann die zweite um weitere drei Monate. Davon profitieren jetzt erneut die Initiativen, die bereits registriert sind.

Mit den Europäischen Bürgerinitiativen können Bürgerinnen und Bürger die Zukunft der EU direkt beeinflussen und neue Gesetze fordern.

Weitere Informationen:

Website der Europäischen Bürgerinitiativen
Beschluss der Kommission
Pressekontakt: Katrin Abele, Tel.: +49 (30) 2280-2140

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Zivilgesellschaft Info

ZG Info

Informationsdienst
Beiträge aus der Zivilgesellschaft
kommunikation@maecenata.eu

>> Alle Beiträge von ZG Info