Laura Pfirter

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Laura Pfirter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft. Gegenwärtig ist sie in Projekten rund um das „European Civic Space Observatory“ involviert, welche sich mit Aspekten des Contestet-Space und den allgemeinen Rahmenbedingungen zivilgesellschaftlichen Handelns beschäftigt. Ebenso widmet sie sich dem Einwerben von Fördermitteln und kleineren Publikationen.

Sie hat einen Master of Arts in Sozialwissenschaften von der Humboldt Universität zu Berlin. Zu ihren wissenschaftlichen Interessenschwerpunkten zählen neben demokratietheoretischen Fragen die informelle Zivilgesellschaft, soziale Bewegungen, digitales und städtisches Engagement sowie zivile Vernetzungsarbeit.

 

Beiträge

  • Solidarische Hilfen und die Rolle der Nachbarschaft während der Corona- Pandemie

    Solidarische Hilfen und die Rolle der Nachbarschaft während der Corona- Pandemie

    Opusculum 156 | 09.09.2021 | Eine theoretische Herleitung und empirische Bestandsaufnahme. Die vorliegende Arbeit hat sich in diesem Zusammenhang theoretisch wie praktischen dem Raumbezug der Konzepte Solidarität, Gaben und Hilfen gewidmet. Mittels einer empirischen Erhebung wurden die in der ersten Phase der COVID19-Pandemie in Berlin geleisteten Hilfen im Sinne von „Praktiken gesellschaftlichen Zusammenhalts“ (Salheiser et al. 2020) beziehungsweise “solidarische Handlung“ (Thome 1998:219) erfasst und hinsichtlich ihrer sozialräumlichen Verankerung, wie auch ihrer Auswirkung auf die Wahrnehmung von Nachbarschaftlichkeit (Morris/Hess 1980) untersucht.
  • Video-Mitschnitt der Online-Paneldiskussion vom 22. Juni 2021: Zivilgesellschaft in Europa-Potenziale und Herausforderungen für die Außenpolitik

    Video-Mitschnitt der Online-Paneldiskussion vom 22. Juni 2021: Zivilgesellschaft in Europa-Potenziale und Herausforderungen für die Außenpolitik

    Video-Mitschnitt der Online-Paneldiskussion: Zivilgesellschaft in Europa-Potenziale und Herausforderungen für die Außenpolitik
  • NEW PUBLICATION: UNDERSTANDING CIVIL SOCIETY IN EUROPE

    NEW PUBLICATION: UNDERSTANDING CIVIL SOCIETY IN EUROPE

    Studie der Maecenata Stiftung im Auftrag des Instituts für Auslandsbeziehungen (Ifa) | 28.10.2020 | Trotz markanter Unterschiede in Funktionen, Rahmenbedingungen, Verhältnis zu Staat und Markt und aktuellen Trends kann an der Existenz einer europäischen Zivilgesellschaft ebensowenig ein Zweifel bestehen wie an ihrer nachhaltigen Positionierung im öffentlichen Raum.
  • Neue Studie: Was heißt Zivilgesellschaft in Europa?

    Neue Studie: Was heißt Zivilgesellschaft in Europa?

    Studie der Maecenata Stiftung im Auftrag des Instituts für Auslandsbeziehungen (Ifa) | 28.10.2020 | Trotz markanter Unterschiede in Funktionen, Rahmenbedingungen, Verhältnis zu Staat und Markt und aktuellen Trends kann an der Existenz einer europäischen Zivilgesellschaft ebensowenig ein Zweifel bestehen wie an ihrer nachhaltigen Positionierung im öffentlichen Raum.
Laura Pfirter

Laura Pfirter

lp@maecenata.eu