Datenreport 2021. Ein Sozialbericht für die Bundesrepublik Deutschland

10. März 2021 | via Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) | Mit seiner Kombination von Daten der amtlichen Statistik und der Sozialforschung bildet der Datenreport ein umfassendes Bild der Lebensverhältnisse, Einstellungen und Erwartungen der Menschen in Deutschland und in Europa ab. Unser wissenschaftlicher Koordinator Dr. Eckhard Priller hat gemeinsam mit seine Kolleginnen Mareike Alscher und Luise Burkhardt im Teil „Politische und gesellschaftliche Partizipation mitgewirkt.

Wie entwickeln sich die materiellen Lebensverhältnisse und die ökonomische und soziale Ungleich­heit in Deutschland? Wie nehmen die Bürgerinnen und Bürger die Veränderungen ihrer Lebensum­stände subjektiv wahr, und wie bewerten sie ihre Lebensqualität, z.B. ihre Einkommenssituation, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, aber auch die Demokratie? Hat sich die Beteiligung am politi­schen Geschehen verändert, und wie gut sind die in Deutschland lebenden Zuwanderer in die Ge­sellschaft integriert? Wie steht es um die soziale Sicherung, und wo steht Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, wenn es um die Lebensqualität der Bürger geht?

Dies sind nur einige von vielen gesellschaftspolitisch relevanten Fragen, auf die der Datenreport – als ein umfassender Sozialbericht – empirische Antworten gibt. Die Beiträge aus der nichtamtlichen, wissenschaftlichen Sozialberichterstattung erweitern und bereichern das Informati­onsangebot der amtlichen Statistik und stützen sich dabei auf spezielle, für eine kontinuierliche Gesellschaftsbeobachtung konzipierte Erhebungsprogramme. Nationale und supranationale sozi­alwissenschaftliche Repräsentativbefragungen – darunter auch Längsschnitterhebungen –, wie sie diesem Teil des Datenreports zugrunde liegen, beleuchten die gesellschaftliche Wirklichkeit aus anderen Perspektiven als die amtliche Statistik, ohne aber weniger zuverlässig zu sein.

Mit seiner Kombination von Daten der amtlichen Statistik und der Sozialforschung bildet der Datenreport ein umfassendes Bild der Lebensverhältnisse, Einstellungen und Erwartungen der Menschen in Deutschland und in Europa ab.

Herausgeber des Datenreports ist das Statistische Bundesamt in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und der Abteilung Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sowie der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB).

Zivilgesellschaft Info

ZG Info

Informationsdienst
Beiträge aus der Zivilgesellschaft
kommunikation@maecenata.eu

>> Alle Beiträge von ZG Info
Eckhard Priller

Dr. sc. Eckhard Priller

Wissenschaftlicher Koordinator der Maecenata Stiftung
Programm Toqueville Forum

ep@maecenata.eu

>> Alle Beiträge von Dr. sc. Eckhard Priller