Presseinformation: Eckhard Priller wird wissenschaftlicher Co-Direktor des Maecenata Instituts

Berlin, 4. November 2014. Der Vorstand der Maecenata Stiftung hat Dr. sc. Eckhard Priller zum wissenschaftlichen Co-Direktor des Maecenata Instituts berufen. Das Maecenata Institut kann damit seine Forschungskompetenz wesentlich verstärken.

 

Der studierte Soziologe und Ökonom Eckhard Priller, geb. 1949, befasst sich in seiner Arbeit vor allem mit empirischer Forschung zur Zivilgesellschaft und bürgerschaftlichen Engagement. An der Humboldt-Universität und am Institut für Soziologie und Sozialpolitik der Akademie der Wissenschaften der DDR wurde er mit seiner Arbeit zu methodologischen und methodischen Fragen soziologischer Forschung promoviert. Seit 1992 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Mit Annette Zimmer verantwortete er die deutsche Teilstudie des international vergleichenden Projekts der Johns Hopkins Universität zum Nonprofit-Sektor. Von 2008 bis 2014 leitete er die Projektgruppe Zivilengagement am WZB, die u.a. 2009 den „Bericht zur Lage und zu den Perspektiven des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland“ erstellt hat.

 

Eckhard Priller hat sich durch seine umfangreiche Forschungstätigkeit, zahlreiche Publikationen, Gutachten für die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements, Vorträge und Lehrverpflichtungen hohes Ansehen als Experte auf dem Gebiet der Zivilgesellschaftsforschung erworben.

 

Das Team des Maecenata Instituts freut sich, dass er nach seinem Ausscheiden aus dem WZB nun an das Institut kommt, um hier neue Forschungsprojekte zu leiten.

 

Für weitere Fragen steht zur Verfügung:

 

Dr. Rupert Graf Strachwitz
Tel: 030 28 38 79 09
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. sc. Eckhard Priller
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!