Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement – ein Forschungs- und Publikationsprojekt (2009 abgeschlossen)

Was verstehen Stadtplaner eigentlich unter der stärkeren Einbindung der Zivilgesellschaft in Planungsprozesse, wie sie von vielen Seiten gefordert wird? Welche Rolle soll die Zivilgesellschaft dabei spielen und welche Rolle schreiben sich die Bürger selbst zu?

Das Projekt „Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement“, das von Januar bis September 2009 lief, sollte einen Einblick in das häufig unklare Verhältnis von Stadtentwicklung und Zivilgesellschaft geben. Im Vordergrund des Projekts stand die Sensibilisierung für die unterschiedlichen Sichtweisen der Akteure beider Bereiche. Die Schnittmengen zwischen planerischer Beteiligung (top-down) einerseits und selbstermächtigtem Engagement der Zivilgesellschaft (bottom-up) andererseits sollten in diesem Projekt ausgelotet werden.

Ergebnisse sind ein Sammelband mit wissenschaftlichen Beiträgen unterschiedlicher Akteure aus Forschung und Praxis sowie eine Handreichung mit Empfehlungen für alle Praktiker. Sie wurden als Band 6 'Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement' in der Reihe Maecenata Schriften bei Lucius&Lucius veröffentlicht.

Das Projekt wurde vom Maecenata Institut in Kooperation mit dem Fachgebiet Planungstheorie am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin durchgeführt und im Rahmen des Programms „Nationale Stadtentwicklungspolitik“ vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), vertreten durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), gefördert.

 

Downloads

Protokoll Workshop 27. April 2009 >> PDF Dokument

Rede Dr. Rupert Graf Strachwitz vom 20. Mai 2010 anlässlich der öffentlichen Buchvorstellung >> PDF-Format

Rede Professor Dr. Enrico Gualini vom 20. Mai 2010 anlässlich der öffentlichen Buchvorstellung >> PDF-Format

 

Projektleitung

Carolin Runkel
Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft
an der Humboldt Universität zu Berlin
Tel.: 030/283879-09

Elke Becker
Institut für Stadt- und Regionalplanung
TU Berlin
Tel.: 030-31428128
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Projektstatus

abgeschlossen

 

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen des Programms