Forschungsprojekt: Frauen in der Abseitsfalle? Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen von Frauen im Nonprofit-Sektor (2017 abgeschlossen)

Das für zwei Jahre (2016/2017) vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Drittmittelprojekt wurde von Prof. Dr. Annette Zimmer vom Institut für Politikwissenschaft der WWU Münster und Dr. sc. Eckhard Priller, Wissenschaftlicher Co-Direktor des Maecenata Instituts Berlin und ehemaliger Leiter der Forschungsgruppe Zivilengagement am WZB geleitet. Vor dem Hintergrund, dass der Nonprofit-Sektor ein großer Arbeitgeber mit mehr als 75 Prozent Frauenanteil ist, die starke Repräsentanz von Frauen sich jedoch nicht in den Leitungs- und Führungsebenen der Organisationen niederschlägt, wurde untersucht, worin die Ursachen dafür liegen.

 

Das Forschungsprojekt zielt darauf ab, Arbeit und Beschäftigung im operativen Bereich und auf der Führungsebene von Nonprofit-Organisationen aus einer genderspezifischen Perspektive zu untersuchen und aus den Befunden Handlungsempfehlungen für die Politik zu formulieren. Konkret will das Projekt analysieren, wie sich die Arbeitssituation bzw. die Karriereoptionen im Nonprofit-Sektor gestalten und wie sich in diesem Kontext die mangelnde Präsenz von Frauen in Führungspositionen in NPOs erklären lässt. Es sollen Karrierehemmnisse und -chancen für Frauen auf struktureller und individueller Ebene im Top-Management und im operativen Bereich von Nonprofit-Organisationen identifiziert werden.

 

Die empirische Erhebung im Projekt stützt sich auf einen Methodenmix – basierend auf sekundärstatistischen Analysen (u.a. der Daten der WZB-Organisationsbefragung 2011/2012 und der DGB-Untersuchung „Gute Arbeit“) und einer qualitativen Analyse. Letztere umfasst die Durchführung leitfadengestützter Interviews mit Frauen und Männern im Top-Management und im operativen Bereich sowie mit Vertretern aus dem Personalbereich der Organisationen.

>> zu einer Pressemitteilung des BMFSFJ (12. Mai 2016)  

>> zu den Ergebnissen (PDF) (November 2017)
>> zur Kurzfassung der Ergebnisse (PDF) (November 2017)